Alles rund ums Spielen

DIESER BITCOIN-TRENDINDIKATOR, DER ZULETZT VOR DER 2.500-DOLLAR-RALLYE ERSCHIEN, KEHRT ZURÜCK

admin, · Kategorien: Blog

Bitcoin hat in den vergangenen 24 Stunden eine starke Korrektur erfahren und ist auf $10.400 gefallen.
Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Münze in der vergangenen Woche bei einem Ausbruch 11.200 $ erreichte, von dem einige dachten, er würde die Münze auf 12.000 $ bringen.

Die Schwäche von Bitcoin ist darauf zurückzuführen, dass Altmärkte wie der S&P 500 aufgrund einer Reihe von geopolitischen und makroökonomischen Trends nachgelassen haben.
Analysten sind trotz der jüngsten Schwäche hinsichtlich der Kursentwicklung von BTC weiterhin optimistisch.

Ein Fondsmanager im Raum stellte fest, dass es eine klare Unterstützung im Bitcoin-Preis gibt, der durch einen kritischen Trendindikator gekennzeichnet ist.
Der Trendindikator bildete kürzlich ein Kaufsignal.
Dies ist wichtig, da BTC beim letzten Mal, als dieser spezifische Indikator ein solches Signal ausgab, innerhalb von etwa einer Woche 2.500 $ erholte.

ENTSCHEIDENDER BITCOIN-BULL-TRENDINDIKATOR ERSCHEINT

Ein entscheidender Bitcoin-Trendindikator, der zuletzt ein Kaufsignal vor dem Anstieg von 2.500 $ im Juli und August bildete, tauchte gerade wieder auf.

Krypto-Fondsmanager Mohit Sorout veröffentlichte kürzlich das unten stehende Diagramm, aus dem hervorgeht, dass dieser Indikator erst vor zwei Tagen grün wurde. Dies deutet darauf hin, dass Bitcoin kurz davor steht, seinen Aufstieg fortzusetzen oder zumindest bereit ist, in eine Phase der Konsolidierung einzutreten.

Chart der Kursentwicklung der BTC in den letzten Wochen mit Analyse des Krypto-Händlers und Fondsmanagers Mohit Sorout (@Singhsoro auf Twitter).
Schaubild von TradingView.com
Auch Willy Woo, ein On-Chain-Analyst, deutet darauf hin, dass Bitcoin kurz vor einer zinsbullischen Trendwende steht.

14 BTC & 95.000 Freispiele für jeden Spieler, nur in mBitcasinos exotischem Krypto-Paradies! Jetzt spielen!
Er schlug kürzlich vor, da die Zahl der BTC, die den Besitzer der Kette gewechselt haben, in letzter Zeit stark angestiegen sei, könne man mit Fug und Recht behaupten, dass eine Trendwende in Sicht sei. Er teilte das Diagramm mit, das zeigt, dass jedes Mal, wenn diese Kennzahl in den letzten Monaten in die Höhe geschnellt ist, eine Trendwende folgte.

„Ein weiterer Impuls des Münzwechsels ist abgeschlossen, die nächste Richtungsänderung in den kommenden Wochen ist wahrscheinlich nach oben gerichtet. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass wir von hier aus irgendeine Art von katastrophalem Preisdumping erleben werden“.

 

Chart des Preisverhaltens von BTC in den letzten Monaten mit einer On-Chain-Analyse des Kryptoanalytikers Willy Woo.
Nach dem, was die Branche jetzt weiß, war dieser Anstieg wahrscheinlich MicroStrategy, die Zehntausende von BTC als Reservevermögen angesammelt hat. Microstrategy ist ein an der Nasdaq notiertes Unternehmen, das vor einigen Wochen Wellen schlug, als es die Übernahme von Bitcoin ankündigte, um das Unternehmen gegen makroökonomische Risiken abzusichern.

LANGFRISTIGE ON-CHAIN-TRENDS SIGNALISIEREN NOCH IMMER AUFWÄRTS FÜR BTC

Langfristige On-Chain-Trends bestätigen die Einschätzung, dass Bitcoin seinen Aufstieg fortsetzen wird.

Wie Bitcoinist bereits früher berichtete, stellte CryptoQuant, ein Blockkettenanalyse-Unternehmen, fest, dass 10 von 11 seiner langfristigen On-Chain-Metriken derzeit einen „Kauf“ oder „starken Kauf“ für Bitcoin ausgeben.

Crypto Weekly # 112 – Cryptocurrency news of the week

admin, · Kategorien: Bitcoin

News regarding Bitcoin and cryptocurrencies is in constant turmoil. It may happen that vital information gets lost in the daily news flow and you miss important points.

This format is there to remedy that. We return to the news of the past week in the Crypto Weekly in order to keep you informed on the current situation of cryptocurrencies.

The local must-see

This week we find Ludovic and his historical return to the history of Bitcoin. After seeing the launch and the first months that followed, this time it takes us through 2010. A pivotal year for Bitcoin Circuit scam which has witnessed a significant increase in its hashrate.

The year of the hashrate

Unlike 2009 when Satoshi Nakamoto was almost the only one to mine on a regular basis, in 2010 many people started to participate in a sustained manner.

In February, the hash rate exceeded 10 million hashes per second (10 MH / s) on average for the first time. In April, 100 MH / s are exceeded, reaching 200 MH / s in July.

Specialization of mining equipment

Among these new miners is Laszlo Hanyecz , a 28-year-old Hungarian-born American developer. The latter is indeed interested in how Bitcoin works and seeks to experiment with it. At the beginning of April, he obtains bitcoins by buying them at NewLibertyStandardand generates his own bitcoins.

After a brief attempt to overwhelm the trading network by sending bitcoins to his home address , he sets out to try to optimize the mining process. Thanks to his computer skills, he developed graphics processor (GPU) mining : until then limited to the central processor (CPU) of computers, mining can indeed be done very efficiently using a graphics card. By having a technical advantage over its competitors, Laszlo quickly occupies an important place in the production of blocks and thus accumulates tens of thousands of bitcoins.

Check out the full article so you don’t miss any of the details: Bitcoin’s First Steps in 2010 .

▶ The decentralized exchange platform Uniswap has just passed Coinbase Pro . Thus, on the day of August 29, Uniswap recorded a record volume of 502 million dollars , a figure much higher than that of the giant Coinbase Pro and its 348 million dollars .

▶ An oil giant about to join bitcoin mining . The company Equinor would consider setting up mining facilities next to its drilling areas in order to exploit the excess natural gas, usually burned.

▶ Coinbit accused of wash trading by the South Korean authorities . The owner and his team are accused of having manipulated the market by artificially inflating the volumes of transactions recorded. These manipulations would have enabled its owner to earn approximately $ 84 million .

▶ Massive resignations at CoinMarketCap following the acquisition of Binance . Thus, 4 executives of the platform as well as the founder Carylyne Chan announced their resignation. Unfortunately, the reasons have not been stated.

▶ The yEarn protocol continues to innovate by offering an insurance service . Produced in partnership with Nexus Mutual, this will allow users to cover themselves against problems related to smart contracts of the Aave, Balancer, Compound, Curve, Synthetix and yEarn platforms.

▶ After Coinbit, it’s Bithumb’s turn to deal with Korean justice . The exchange was also reportedly searched and also suspected of fraud.